Sollte ich zur Umschuldung einen Kredit aufnehmen?

Umschuldung durch Kredit

Zahlreiche gehen statt zu einer Schuldnerberatung, wo sie professionelle Unterstützung bekommen würden, lieber zu einer Bank und versuchen einen neuen Kredit zu bekommen. Doch zumeist wäre der Weg zur Schuldnerberatung die weitaus bessere Lösung.
Viele Schuldner möchten durch einen Kredit eine Umschuldung vornehmen. Aber ist das wirklich empfehlenswert? Die Banken sind schnell bereit, Umschuldungskredite zu gewähren, möchten dabei gerne Ehegatten oder Partner mit ins Boot holen. Das kann schnell böse enden.

Die nähere Betrachtung zeigt häufig, dass die Tilgung bei der Bank am Ende teurer war. Auch wenn zurzeit mit günstigen Zinsen in den Banken geworben wird sollte man bedenken, dass diese meist angewendet werden bei Hausbau, Immobilienerwerb oder ähnlichem. Die Banken haben dann beispielsweise die Immobilie als Sicherheit. Bei Verbraucherdarlehen ist das jedoch nicht der Fall.
Vielen Schuldnern ist es unangenehm, eine Schuldnerberatung aufzusuchen. Dabei können die geschulten Mitarbeitern Ihnen helfen und für Sie Absprachen mit den Gläubigern treffen. Es wird dann im Regelfall eine monatliche Rate vereinbart, die für den Schuldner tragbar ist.

Neuer Kredit kann helfen

Hat der Schuldner schon mehrere Kredite, kann die Umschuldung auf einen neuen Kredit empfehlenswert sein. Das gilt logischerweise nur, wenn der neue Kredit in der Summe günstiger ist. Die hier anfallenden Kosten, wie zum Beispiel Bearbeitungsgebühren müssen mit einkalkuliert werden Damit begleicht man die Schuldenlast der alten Kredite auf einen Schlag und hat nur einen Posten bei den laufenden Kosten zu bedenken.
In den meisten Fällen ist die Aufnahme eines weiteren Darlehens nicht empfehlenswert. Denn meist wird die Schuldenfalle dadurch größer.

Sollte ich zur Umschuldung einen Kredit aufnehmen?
Anrufen
Der Weg zu uns