Was erreicht eine Schuldnerberatung?

Eine Schuldnerberatung kann im Regelfall immer diverse Dinge für Sie als Schuldner erreichen. Ein Punkt ist die Erstellung einer Übersicht der Einnahmen und Ausgaben. Wo bieten sich Einsparmöglichkeiten? Welche Versicherungen brauchen Sie wirklich? Häufig finden sich dann schon einige Aspekte, wodurch die monatlichen Belastungen deutlich verringert werden können.
Eine der zentralen Aufgaben der Schuldnerberatung ist der Pfändungsschutz. Die Schuldnerberatung zeigt Ihnen, welche Dinge Ihnen ein Gerichtsvollzieher nicht nehmen darf und informiert Sie über Lohnpfändung und ähnliche Themen. Außerdem hilft die Schuldnerberatung Ihnen bei der Einrichtung eines Pfändungsschutzkontos.
Zudem entwickelt die Schuldnerberatung zusammen mit Ihnen ein Konzept zur Entschuldung. Zur Wahl stehen dabei eine Einmalzahlung sowie eine Ratenzahlung. Gemeinsam wird geprüft, welcher Weg für Sie der Beste ist. Das Ziel des Konzepts ist die Erlangung einer außergerichtlichen Einigung. Hierfür sind unzählige Verhandlungen mit den einzelnen Gläubigern erforderlich. Wenn schließlich ein Weg gefunden wurde, der auch Ihre Gläubiger zufriedenstellt, kann mit der eigentlichen Entschuldung begonnen werden.
Wenn die außergerichtliche Einigung scheitert, berät Sie die Schuldnerberatung selbstverständlich auch zu dem Thema Insolvenzverfahren. Die Schuldnerberater können Ihnen dabei helfen, den Antrag zu stellen und das Verfahren einzuleiten. Ziel aller Wege ist am Ende Ihre Entschuldung.

Schuldnerberatung Hamburg – Ihre anwaltliche Schuldnerberatungsstelle in Hamburg

Wie kann die Schuldnerberatung mir helfen?
Anrufen
Der Weg zu uns