Ist die Schuldnerberatung gebührenfrei?

Schuldner haben für eine Schuldnerberatung mehrere Möglichkeiten zur Auswahl. Dabei kann gewöhnlich zwischen öffentlichen, gewerblichen und anwaltlichen Schuldnerberatungen unterschieden werden. Für welche Schuldnerberatung sich der Schuldner entscheidet, steht ihm frei.
Für etliche Schuldner zählt nur die Frage, ob die Schuldnerberatung unentgeltlich ist. Bei einer öffentlichen Schuldnerberatung ist dies in der Regel so. Das Problem bei den öffentlichen Schuldnerberatungen ist die Terminvergabe. Meist müssen Schuldner dort mehrere Wochen auf einen Termin warten. So verstreicht bereits wertvolle Zeit und die Schulden häufen sich weiter an.

Wie geht die kostenfreie Schuldnerberatung vor?

Erst einmal wird, wie bei den anderen Schuldnerberatungen auch, die finanzielle Situation des Schuldners analysiert. Hierauf aufbauend können mögliche Lösungsansätze und Einsparmöglichkeiten besprochen werden. Die öffentlichen Schuldnerberatungen vermitteln oftmals auch zwischen Schuldner und Gläubiger und können des Öfteren auch eine Zahlung in Raten vereinbaren.
Manchmal werden die Schuldner auch bei den öffentlichen Schuldnerberatungen dazu aufgefordert, sich an den Kosten zu beteiligen. Deshalb sollten Sie das immer im Vorfeld abklären und genau prüfen. Angeboten werden die unentgeltlichen Schuldnerberatungen bspw. von der Caritas und dem Deutschen Roten Kreuz.
Insgesamt sollten Schuldner alle Möglichkeiten überprüfen und auch die anderen Schuldnerberatungen in Betracht ziehen. Denn auch diese haben ihre Vorteile.

Schuldnerberatung Hamburg – Ihre anwaltliche Schuldnerberatungsstelle in Hamburg

Ist eine Schuldnerberatung kostenlos?
Anrufen
Der Weg zu uns