Immer mehr Rentner sind überschuldet

Überschuldung von jungen Erwachsenen und Rentnern

Rückgang bei der Überschuldung von jungen Erwachsenen

Die Überschuldungsquote dieser Gruppe ist erfreulicherweise zurückgegangen. Insgesamt liegt diese bei 14,50 Prozent. Demzufolge müssen 1,66 Mio. junge Menschen in der Bundesrepublik (unter 30 Jahre) als überschuldet eingestuft werden.

Überschuldung von Rentnern steigt

Bei Menschen über 70 Jahren liegt die Überschuldungsquote momentan bei 1,34 Prozent. Bei den 60- bis 65-Jährigen liegt eine Steigerung von 7 Prozent vor. Insgesamt ist die Überschuldungsquote in der Gruppe der Rentner von 2013 bis 2016 um 58 Prozent gestiegen.
Ein Rückgang der Überschuldungsquote ist auch in den nächsten Jahren nicht zu erwarten. Die zu erwartenden Renten werden für viele Leute nicht mehr ausreichen, um ihren derzeitigen Lebensstandard halten zu können. Ein wichtiger Faktor ist auch die Zunahme der Minijobs. Vor allem bei Frauen hat dies die Möglichkeit genommen, in sozialversicherungspflichtige Arbeitsverträge einzusteigen. Für unzählige Arbeitgebern ist das allerdings durchaus eine kostengünstige Lösung. Sie sehen daher keinen Grund, dies zu ändern. Für die Arbeitnehmer wirkt sich dies allerdings negativ auf ihre Rente aus.
Auch in den nächsten Jahren wird die Überschuldung aus diesem Grund kaum zurück gehen. Denn auch die niedrigen Zinsen bereiten zahlreichen Menschen große Sorgen. Aufgrund der damals sehr hohen Zinsen wurden Lebensplanungen gemacht. Doch die erhofften Einnahmen bleiben nun aus. Zudem locken unzählige Kreditinstitute mit günstigen Krediten, was schnell zu einer Schuldenspirale führen kann.

Immer mehr Rentner sind überschuldet
Anrufen
Der Weg zu uns